Subsahara-Afrika-Studie

Im Rahmen einer Studie des BMWFW, die das Linzer Beratungsunternehmen DYNAXITY Consulting durchgeführte, wurden die wirtschaftlichen Rahmenbedingungen, die Chancen und die Risiken ausgewählter Märkte Subsahara-Afrikas für die österreichische Exportwirtschaft analysiert. Dafür wurden neben einem umfassenden Desk Research auch über 50 österreichische Unternehmen und Afrika-Experten sowohl schriftlich als auch in persönlichen Tiefeninterviews befragt. Insbesondere Kenia, Nigeria und Côte d‘Ivoire gelten aufgrund ihrer Stabilität, strategischen Lage und günstigen wirtschaftlichen Rahmenbedingungen als Zukunftsmärkte, in denen Österreichs Exporthandel vor allem in den Bereichen Energie- und Umwelttechnologien, Maschinen und technische Materialien für Landwirtschaft, Bergbau oder Erdgas/Erdöl positiv reüssieren kann.

 

Link zum Pressetext des BMWFW:  HIER KLICKEN