Von der Dynamik Süd-Ost-Asiens profitieren - Gründung der ASIA-EUROPE BUSINESS ALLIANCE

Die AEBA soll zum Einen den raschen Einstieg in den neuen Markt und den Aufbau und die Pflege von persönlichen und vor allem verlässlichen Beziehungen ermöglichen. In diesem Sinne versteht sich die AEBA als Kontaktplattform, die ihren Mitgliedern entsprechende Foren und Möglichkeiten der Kontaktaufnahme und –pflege bietet, um tragfähige Beziehungen zu Marktpartnern aufzubauen und nachhaltig weiterzuentwickeln.

Darüber hinaus werden von AEBA auch konkrete Projekte entwickelt und mit entsprechenden Partnern umgesetzt, wobei hier AEBA-Mitglieder naturgemäß bevorzugt werden. „Mit Jahresbeginn konnten wir mit den ersten Projekten in den Bereichen Infrastruktur, Energie, Transport/Logistik und Sicherheitstechnik beginnen“, so Peter Kremser, Gründungsmitglied der AEBA, der seit rund 20 Jahren in Jakarta/Indonesien lebt und arbeitet.

Ergänzend dazu werden über die AEBA auch operative Unterstützungsleistungen angeboten, wie beispielsweise Marktrecherchen, Markteintrittsstrategien, Suche nach Produktionspartnern / Lieferanten, Aufbau von Vertriebsnetzwerken, Begleitung bei Betriebsansiedlungen, Audits/Überprüfungen, Interim-Management oder auch die Bereitstellung von Büro-Infrastruktur und Projekt-Mitarbeitern.

„Die Unternehmen werden von der AEBA auch vor Ort aktiv begleitet und unterstützt um höchstmöglichen Nutzen aus dem Auslandsengagement zu schöpfen. Dabei helfen vor allem auch unsere lokalen Projektmanager und Techniker, die wir u.a. von renommierten Universitäten rekrutieren“, so Franz Schreiner von der AEBA. 

Die AEBA richtet sich in erster Linie an KMUs, die damit das Risiko und die Kosten eines Markteintritts stark reduzieren. Dazu Ekkehard Redlhammer, AEBA Mitbegründer: „Für österreichische Unternehmen bietet sich hier die Möglichkeit, von der Dynamik Süd-Ost-Asiens zu profitieren, sei es durch die Entwicklung neuer Absatzmärkte oder den Aufbau von Kooperationen im Bereich von Beschaffung und Produktion.“

Ziel der AEBA ist es, Win-Win-Situationen zu schaffen und die geschäftlichen und interkulturellen Beziehungen über Grenzen hinweg zu fördern.

 

Ansprechpartner der AEBA in Österreich: Dr. Ekkehard Redlhammer

c/o DYNAXITY Consulting

Email.: office@asia-europe.net

Web.: www.asia-europe.net

 

Ekkehard Redlhammer, Peter Kremser, Franz Schreiner

 

"Unsere Wirtschaft" (31.1.2014): http://wko.at/ooe/Medien/oow/2014/05/index.html#21/z